Heizölpreise vermiesen Urlaub

„Es war so ärgerlich!! Vor zwei Jahren wollte ich mit meinem Mann nach Nizza fahren. Der Urlaub sollte recht spontan stattfinden, wir wollten uns auch erst vor Ort um eine Unterkunft kümmern, da wir das auf diese Weise romantischer fanden.Für unsere Reise hatten wir schon ein wenig gespart, als uns ein Schreck erteilt wurde: Die Nebenkostenabrechnung fiel viel höher aus, als wir dachten! Schuld daran waren die hohen Heizölpreise!

Es war ein Schock für uns! All unsere Ersparnisse für den Urlaub mussten wir für diese Nachzahlung aufopfern! Ab diesem Zeitpunkt war an Verreisen natürlich gar nicht mehr zu denken! Wir waren so sauer!! Dies legte sich allmählich – das Gefühl schwang in Wut um. Trotzdem wollten wir uns nicht den Urlaub von einer solchen Rechnung verderben lassen. Wir finden wieder an, von Neuem zu sparen, um schließlich doch bald nach Nizza fahren zu können.

Letzten Sommer war es dann so weit. Wir packten unsere Koffer und fuhren mit dem Auto nach Nizza. Schon die Autofahrt war sehr entspannt, es gab wenig Stau und wir vertrieben uns die Zeit, indem wir interessante Hörbücher hörten. In Nizza angekommen fanden wir auch gleich ein kleines Hotel, welches nicht allzu teuer war. Alles lief wie am Schnürchen! Der ganze Alltagsstress fiel sofort von mir ab, als ich aus dem Auto stieg.

Es war eine sehr schöne Woche für uns in Nizza. Natürlich verbrachten wir viel Zeit am Hafen, denn der ist einfach traumhaft. Doch auch im Museum waren wir, da wir uns beide sehr für Kunst interessieren. Und davon kann man sich in den verschiedenen Museen Nizzas wirklich genug anschauen! Ich habe es sehr genossen, einmal nicht kochen zu müssen. Die französischen Spezialitäten, vor allem natürlich auch die mit Fisch, haben uns sehr gut geschmeckt. Ich bin froh, dass wir unseren Urlaub noch angetreten sind – wenn auch verspätet.“