Immo in Frankreich finden?

In Umzug in ein anderes Land will gut organisiert sein, egal, ob es sich um einen Umzug auf Zeit handelt, wie etwa während der Ausbildung, oder um einen Umzug für immer. Vieles gibt es zu bedenken, zu organisieren, zu klären, abzumelden, anzumelden, zu kaufen und zu entsorgen. Und natürlich muss man sich bereits von seiner Heimat aus auf die Suche nach einer Immobilie, kurz: Immo machen.

Um schnell etwas Geeignetes zu finden, sollte man einerseits mit den örtlichen Maklern Kontakt aufnehmen und andererseits auch die Hilfe der Online-Immobilienportale in Anspruch nehmen. Wer das Glück hat, in Frankreich bekannte zu haben, kann diese ja einmal bitten, sich nach passenden Wohnungen um zu hören. Der Vorteil bei den Online – Immobilienportalen ist, dass man viele Objekte schon einmal im Voraus ansehen kann, nämlich, indem man sich die Bilder zu den jeweiligen Wohnungen und Häusern zukommen lässt.

Ein weiterer Vorteil der Immobiliensuche im Netz ist die Tatsache, dass dort meist alle wichtigen Angaben zur Immobilie im Überblick aufgelistet sind. Das heißt, man kann sich zuerst die Bilder anschauen und die Konditionen genau durchlesen (wie etwa den frühst möglichen Einzugstermin, die Kaution, eventuelle Kosten für den Makler, ob der Vermieter Haustiere erlaubt etc.), bevor man überhaupt erst einmal zum Telefon greift, um den zuständigen Verwalter zu kontaktieren. Dies erspart den Suchenden unzählige Anrufe, die am Ende vielleicht doch nur ins Leere führen würden.

Um die Wahrscheinlichkeit, recht schnell etwas Passendes zu finden zu erhöhen, ist es ratsam, selbst auch eine Suchanzeige aufzugeben. Inserieren Sie zum Beispiel in den Tageszeitungen vor Ort, damit Vermieter wissen, dass Sie eine Wohnung oder ein Haus suchen. Auf diese Weise haben Sie noch höhere Chancen, dass jemand von Ihrer Suche mitbekommt und Ihnen dabei helfen kann. Wir wünschen Ihnen alles Gute bei der Suche und eine schöne Zeit in Ihrem neuen Zuhause!